Philippinen

Reismühle

Betrag: € 5.000,-

 

Laufzeit: September 2017

 

Vermittlung: Jimmy Khayog

 

Reismühlenprojekt – Philippinen

 

  A Die Gemeinschaft

 Barangay Alunogen ist eines der 11 Dörfer in der Gemeinde Natonin, Mountain Province.

 Die Grundversorgung in dieser Gemeinschaft basiert auf der Landwirtschaft. Es gibt zwei Erntezeiten, in denen der Reis geerntet wird. Oft gibt es Ernteausfälle durch Schädlinge und Taifune.
Die Reisproduktion dient hauptsächlich zum eigenen Verbrauch. Viele Haushalte sind von einem Mangel an Reis betroffen; so verdienen sie sich zusätzliches Brot als Gärtner von Gemüse und als Minenarbeiter.

 

Soziale Einrichtungen wie eine Schule und eine Klinik findet man in dieser Gemeinschaft. Die Gemeinschaft ist durch den Alunogan Bauernverein organisiert. Das Ziel dieses Vereins ist die gegenseitige Stärkung und Hilfe.

 B Das Projekt

Alle Familien in Barangay Alunogan mahlen den Reis händisch, was eine sehr langwierige und schwere Arbeit darstellt, denn der Eigentümer der maschinellen Mühle transferierte sie in ein anderes Gebiet. Sogar Kinder zwischen 6 und 12 müssen bei dieser schweren Arbeit zupacken.

So wandten sich vor allem Frauen, Kinder, Ältere und Gebrechliche an die Organisation mit der Bitte, eine Reismühle zu beschaffen.

 C Die Ziele des Projekts 

  • Arbeitserleichterung für Männer, Frauen und Kinder

  • Mehr Zeit für die Familie

  • Genügend Zeit für Kinder, um die Schule zu besuchen

  • Die Verschonung von gebrechlichen und beeinträchtigten Personen

  • Die Erhöhung der Einnahmen des Bauernvereins

  • Die Gemeinschaft und den Zusammenhalt zu stärken

  D Durchführung des Projekts

 Der Bauernverein ist für das Management des Projekts zuständig. Ein Komitee wird gebildet, um die Arbeiten zu leiten und zu überwachen.

Die erste Projektphase sieht vor, dass Workshops zur Umsetzung des Vorhabens und zur Planung veranstaltet werden. Die zweite Projektphase dient zum Bau der Reismühle und deren Überwachung durch den Bauernverein. Die dritte Projektphase ist gekennzeichnet durch eine Evaluierung und der Gründung des Managementkomitees. Auch eine feierliche Einweihung der Reismühle wird abgehalten.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 9.745,45 Euro.